Geschenketipp gesucht

Ich würde euch gern mal um Hilfe für das Aussuchen eines Geschenks bitten.
Unsere Nachbarin hat eine neue Herzklappe bekommen und kommt jetzt aus der Reha zurück. Da wir sie mögen und sie eine sehr patente alte Dame ist, würden wir ihr gerne ein kleines Willkommensgeschenk machen.
Bei Menschen, die nicht lesen, werde ich sehr schnell sehr ratlos, wenn es um sowas geht (vermutlich eine spezielle Form des Geschenke-Autismus).
Also: sie ist eine typische Rentnerin mit der den Landfrauen eigenen Rastlosigkeit. Sie ist hier im Dorf geboren, aufgewachsen, hat ihre Kinder großgezogen und ist jetzt Witwe. Sie kocht und backt leidenschaftlich gern und wahnsinnig gut. (Also Koch- und Backbücher gehen nicht, weil: sie kocht so, wie ihre Mutter ihr das beigebracht hat.)
Seit ihr Mann tot ist und ihre Knochen nicht mehr so mitmachen, arbeitet sie auch nicht mehr viel im Garten.
Heißt: sie geht auf den Friedhof oder den Altennachmittag, hat durchaus viele Kontakte im Dorf, also einsam ist sie nicht, zumal ihre Kinder fast täglich da sind, die wohnen auch hier.
Blumen/Pflanzen generell wollen wir nicht schenken, ist nicht originell und sie hat das Haus voll davon.
Fällt euch da was ein? Irgendwas, was so einer – geistig noch recht fitten – alten Frau Spaß machen könnte? Es darf nicht mit viel Action sein, weil sie über 70 ist und an der Herz-OP nocht knabbert, sie muss Ruhe halten.
Sie ist wirklich eine klasse alte Dame und es wäre toll, wenn wir ihr eine Freude machen könnten.

16 thoughts on “Geschenketipp gesucht

  1. wenn sie so gern kocht oder backt dann schenk doch einen präsentkorb mit ausgefallenen zutaten und schöne sachen zu backen, vielleicht mit großer keksdose und so 😉

  2. wenn sie so gern kocht oder backt dann schenk doch einen präsentkorb mit ausgefallenen zutaten und schöne sachen zu backen, vielleicht mit großer keksdose und so 😉

  3. Wie wäre es mit dem Spiel Solitär? Ist ein Steckspiel für eine Person. Meine Großtante war geradezu süchtig danach! Es macht wirklich Spaß!
    Lieben Gruß, Natalie

  4. Je nachdem, wie viel Ihr ausgeben wollt: vielleicht eine schöne flauschige Decke oder eine Stola in einer schönen Farbe? Etwas, was sie sich für sich selbst nicht leisten würde?

  5. Ulrikes Idee ist klasse!!!!
    Oder viele nette Erholungskleinigkeiten in einem schönen Korb oder so:
    Puzzle oder schöne Holzgeduldsspiele, lecker Tee, schöner Becher (vielleicht mit Photodruck?), Piccolo, feines Duschgel (oder Badezusatz – müsst Ihr mal rausfinden, ob sie gerne badet), Knabberkram (fettarm, herzschonend), schicke Wärmflasche (mit Plüsch!) oder Kirschkernkissen, vielleicht ein schöner Bildband über Eure Gegend (kann doch der Prinz selber machen), Glücksklee, EIN Blümchen (Sonnenblume?) etc etc.
    Da fällt einem immer mehr ein, wenn man erstmal drüber nachdenkt.

  6. Viellecht eine Karte für ein Konzert im Park, für wärmeres Wetter. Oder gutbürgerliche Konditorei Einladung. Sie würde sich garantiert freuen mit Menschen unter Menschen zukommen. Und wenn das nicht, wo ist der nächste Zoo?

  7. Also meine Oma, auf die diese Beschreibung auch ein bisschen passt, mag unglaublich gern Kreuzworträtsel.
    Ich mache ihr immer eine Freude mit diesen Rätselblöcken in großer Schrift.
    Vor ein paar Jahren hab ich ihr zusätzlich ein Kreuzworträtsellexikon geschenkt.
    Auch liebt sie den „Gärtner Pötschke“ und den „Poortvliet“ Kalender, aber dafür ist es nun natürlich etwas spät bzw. früh. 😉
    Viele Kunden kaufen für „ältere“ Leute auch diese kleinen, meist mit christlichen Sprüchen versehenen, Geschenkbüchlein.

  8. Habt ihr eine Therme oder sowas in der Nähe? Einen VerwöhnTag schenken – nach der durchgestandenen Reha einfach mal relaxen, ein bisschen planschen, massieren lassen?

  9. Ja, Kreuzworträtsel und vor allem das Hörbuch, das wäre was. Und dazu ein schönes Fotobändchen mit Sinnsprüchen. Gute Ideen, danke!
    Synchron: Therme: sowas ist ihr zu neumodisch, da gehen „die junge Leit“ hin. Sie ist eine richtig gestandene Land-Dorffrau und solchen Dingen gegenüber höchst misstrauisch. Ich hab ihr mal eine Reikibehandlung angeboten, da hat sie gesagt, sie lässt sich nicht verzaubern 😉
    Fiona: sie kocht und backt so, wie sie es gelernt hat, da macht sie nichts Neues. Wo kommen wir denn da hin!!! 🙂

  10. hmm… ich habe jetzt den ganzen Tag darüber gegrübelt, was ICH so einer älteren Dame schenken würde. Ich würde es mit neumodischen Zeuchs versuchen: Sudoku, aber als Taschencomputer. Die gibt es „Seniorengerecht“, ganz ganz simpel zu bedienen, und die alte Dame kann da in ihrer Menschenrunde ganz schön angeben. Und gleichzeitig ihre grauen Zellen trainieren… aber dazu müsste ich die Dame dann doch selber kennen, um wirklich abschätzen zu können, dass ihr soetwas gefallen könnte.
    Was auch gut ist: die PM-Logik-Trainer oder PM-Kreativ-Trainer. Muss man ein bißchen um die Ecke denken, aber wer gern rätselt…

  11. Hmm… also meine Oma ist mit großer Begeisterung in die Therme gegangen, um sich well zu nässen, und auch meine ehemalige Nachbarin geht zweimal im Monat mit ihren CanastaDamen…
    Lieben Gruß aus dem SynchronUniversum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.